Satellite Engineering Reinraum

Das Projekt

Connect 2 Cleanrooms (C2C) wurde beauftragt, einen 325 m² großen Reinraum innerhalb eines bestehenden Gebäudes einzurichten. Der Reinraum verfügt über zwei Bereiche – einen Umkleideraum und einen Bereich für die Satellitentechnik – mit einem offenen Layout, das eine hohe und eine niedrige Halle umfasst.

Die Arbeiten auf der Baustelle begannen im Juli 2021 und wurden im Oktober 2021 vollständig validiert.

Jede Filtereinheit wurde einem Filterintegritätstest unterzogen, um den Betrieb zu überprüfen, und es wurden Partikelmessungen durchgeführt. Die Validierung bestätigte, dass der Reinraum innerhalb der Grenzen der ISO 14644 Klasse 6 arbeitet. Bei 0,3 Mikrometern lag die Anzahl der Luftpartikel im eingebauten Zustand bei 5.962 und damit deutlich unter dem ISO-6-Grenzwert von 102.000.

Prozessorientiertes Layout mit horizontaler Luftströmung

Um den Transport großer Geräte und Materialien innerhalb der technischen Satellitenzone zu ermöglichen, ist der Reinraum mit einem großen Brückenkran ausgestattet. Um einen effektiven Produktfluss im Raum zu ermöglichen, ist der Reinraum mit einer doppelt hohen Decke mit einer Innenhöhe von 6 Metern im hohen Bereich ausgestattet. Im oberen Bereich kann ein kleines Teleskop von der horizontalen in die vertikale Position gedreht oder ein kleines Raumfahrzeug bearbeitet werden, während im unteren Bereich eine Werkbank mit Optik untergebracht ist.

Aufgrund dieser beträchtlichen Deckenhöhe war ein innovatives HLK-Konzept erforderlich, um die geforderte Klassifizierung nach ISO 14644 Klasse 6 zu erreichen. Volumenstrommodelle zeigten, dass ein vertikal nach unten gerichteter Luftstrom auf einer Arbeitsfläche aufgrund der Verdünnung des Luftstroms aus einer Höhe von 6 Metern nicht die ISO-Klasse 6 erreicht hätte – selbst mit der HEPA-Endfilterung des heutigen dezentralen C2C-Luftbehandlungssystems.

Innovatives Design für die Luftzirkulation

Um die geforderten Grenzwerte für die Partikelkonzentration zu erreichen, entwickelte C2C ein horizontales Laminar-Flow-System mit raumseitig austauschbaren HEPA-Filtern, die für die Wartung innerhalb der kontrollierten Bereiche zugänglich sind. Dadurch wird die erforderliche Luftgeschwindigkeit erreicht und das Risiko von Luftstromstörungen in Arbeitshöhe verringert.

Die Anlage ist für hohe Standards bei der Luftqualität und Energieeffizienz optimiert. Das UltraTech Versatile Isolierplattensystem sorgt für eine luftdichte Abdichtung der fertigen Gebäudehülle, wodurch Leckagen im Raum kontrolliert und die erforderlichen akustischen Kriterien erfüllt werden. Eine luftdichte Gebäudehülle und ein hoher Grad an Umwälzung im HLK-System ermöglichen einen effektiven Betrieb des Gebäudes mit leistungsorientiertem Luftaustausch.

Ein energieeffizientes Design und ein innovativer Ansatz für die Luftaufbereitung reduzieren die Menge an aufbereiteter Luft, die zur Einhaltung der Reinheitsstandards benötigt wird. Das energieeffiziente Design senkt die anfänglichen Baukosten und die laufenden Wartungskosten, da die Gesamtzahl der erforderlichen Ventilatorfiltereinheiten reduziert wird.

Aufgrund der empfindlichen Materialien, die in der technischen Zone des Satelliten verwendet werden, wird die Luftfeuchtigkeit auf 40-60±10% RH geregelt, während die Temperaturregelung in allen Zonen auf 22±2˚C ausgelegt ist. Um die Unversehrtheit jeder Zone zu schützen, während sich das Personal durch die Einrichtung bewegt, sind die integrierten Türen mit einem Schließsystem ausgestattet.

Was passt zu Ihrem Projekt?

Am schnellsten geht es, wenn Sie sich an einen unserer Spezialisten wenden. Sie werden schnell herausfinden, welche Lösung für Ihr Projekt geeignet ist, und erhalten einen Hinweis auf die Investition und den Zeitplan.